Kontaktgrill

Legen Sie großen Wert auf gesunde und fettarme Ernährung? Sind Sie auf der Suche nach einer Möglichkeit, Fleisch und Gemüse ohne zusätzliches Fett zu grillen? Dann bietet der Kontaktgrill eine willkommene Alternative zur herkömmlichen Pfanne.

Die besten Kontaktgrills aller Preisklassen

So unterschiedlich die Preise sind, unterscheiden sich auch die Modelle. Dabei variieren die Größe der Grillfläche und auch die gebotene Leistung. Auch in der Ausstattung gibt es Unterschiede, je höher das Preissegment angesiedelt ist. Bei einigen Modellen liegt sogar noch Zubehör wie zum Beispiel Holzschaber oder andere Grillplatten bei. Einiges ist auch nachträglich als Zubehör für Kontaktgrills erhältlich, was aber dann den Gesamtpreis erhöht. Wir haben einige Modelle für Dich herausgesucht und möchten Dir damit zeigen, welche Modelle Du für welchen Zweck gut nutzen kannst. Natürlich sind im Handel noch viele weitere Kontaktgrills erhältlich. Durch unsere Auswahl bekommst Du aber schon einmal eine grobe Orientierung und merkst vielleicht, was Dir wichtig ist. Unsere Favoriten sind folgende Modelle aus dem niedrigen bis zum gehobenen, professionellen Preissegment.

SEVERIN KG 2394 Kontaktgrill

24,99 €*
34,99 €inkl. MwSt.
Produktabmessungen
27 x 22,5 x 8,5 cm

Leistung
800 Watt

Gewicht
1,3 KG

*am 24.11.2019 um 6:41 Uhr aktualisiert

Steba FG 70

62,99 €*
inkl. MwSt.
Produktabmessungen
37 x 36 x 13,5 cm

Leistung
1800 Watt

Gewicht
5,4 KG

*am 29.10.2019 um 8:17 Uhr aktualisiert

Tefal GC3060

88,12 €*
144,99 €inkl. MwSt.
Produktabmessungen
38,3 x 21 x 38,8 cm

Leistung
2000 Watt

Gewicht
6 KG

*am 29.10.2019 um 8:30 Uhr aktualisiert

Tefal GC702D

101,99 €*
219,99 €inkl. MwSt.
Produktabmessungen
40,1 x 38 x 22,9 cm

Leistung
2000 Watt

Gewicht
6 KG

*am 29.10.2019 um 8:28 Uhr aktualisiert

Gastroback 42514

129,99 €*
inkl. MwSt.
Produktabmessungen
38 x 33 x 14,5 cm

Leistung
2200 Watt

Gewicht
6 KG

*am 29.10.2019 um 8:21 Uhr aktualisiert

Bartscher A150674 Kontaktgrill

234,56 €*
inkl. MwSt.
Produktabmessungen
37 x 41 x 20 cm

Leistung
2200 Watt

Gewicht
19 KG

*am 25.11.2019 um 22:59 Uhr aktualisiert

Da Grillen eine sehr beliebte Freizeitbeschäftigung ist, haben sich auch einige unterschiedliche Grillarten dazu entwickelt. Sehr verbreitet sind die Holzkohle- und Gasgrills. Elektrische Geräte für das Grillen zu verwenden ist dagegen weniger populär, obwohl es auch dabei viele Vorteile gibt. Eine besonders abgewandelte Form des Elektrogrills stellt der Kontaktgrill dar. Er profitiert von den Vorteilen eines Elektrogrills, kann aber auch noch mehr. Sein Schwachpunkt stellt die Größe der Grillfläche dar.

Tefal OptiGrill 712D – damit ist Grillen ganz einfach!

Kontaktgrills sind sehr kompakte, eher kleine Gerät. Deswegen nehmen sie auch nicht viel Platz ein. Das betrifft die Lagerung des Grills wie auch die Aufstellungsmöglichkeiten. Viele Modelle können jedoch ihre nutzbare Grillfläche verdoppeln, wenn sie aufgeklappt werden. Um das zu verstehen muss man allerdings wissen, wie ein Kontaktgrill funktioniert.

Der Kontaktgrill besteht aus zwei Grillplatten, welche elektrisch beheizt werden – ähnlich wie bei einem Waffeleisen. Diese sind meist mit Rillen versehen, die Grillmuster hinterlassen und zudem das Fett ableiten. Das übrig gebliebene Fett kann so in Auffangschalen außerhalb des Gerätes gesammelt werden. Das Ergebnis ist ein gleichmäßig gegartes, hervorragend gebräuntes Grillgut. Auch bei der Reinigung kann ein Kontaktgrill überzeugen. In der Regel lassen sich die beschichteten Grillplatten einfach herausnehmen und unter fließendem Wasser reinigen – deutlich leichter als ein Grillrost.

Was gibt es interessantes über diese Kontaktgrills zu berichten?

Wir haben bei der Auswahl darauf geachtet für jeden Griller etwas Passendes zu finden. So gibt es sogar einen Profi-Kontaktgrill, der so auch im gastronomischen Gewerbe anzutreffen ist. Er lohnt sich natürlich nur, wenn sehr oft mit dem Kontaktgrill gegrillt wird. Für Anfänger, welche erst einmal mit einem günstigen Kontaktgrill hineinschnuppern wollen ohne viel Geld auszugeben, ist auch etwas dabei. Allerdings ist ein sehr billiger Grill auch nicht mit einem hochwertigen Modell zu vergleichen. Darin liegt die Tücke, mit einem billigen Gerät enttäuscht zu werden und das Ergebnis auf alle Kontaktgrills zu beziehen. Davor müssen wir warnen, denn die meisten Kontaktgrills sind einfach besser, aber auch teurer. Eine unverständliche Einsparung betrifft die Geräte ohne separaten Ein- und Ausschalter. Das betraf leider nicht nur das günstigste Modell aus unserem Kontaktgrill Vergleich. Für ungeübte Griller ist sogar ein Modell mit automatischen Programmen für unterschiedliche Grillgutarten dabei. Damit gelingt alles selbst ohne Grillerfahrung.

 

SEVERIN KG 2394 Kontaktgrill

Natürlich wollen wir die Sparfüchse nicht vergessen. Anfänger sind sich bei Investitionen noch nicht so sicher, wie viel Geld sie investieren wollen. Deshalb kaufen sie sich häufig erst einmal einen sehr günstigen Kontaktgrill, um zu schauen ob diese Art der Zubereitung etwas für sie ist. Als günstiger Kontaktgrill bietet sich der Kontaktgrill SEVERIN KG 2394 an. Er kostet nur ca. 30 € (09/2019) und ist mit den Maßen 36 x 36 x 14 cm sehr kompakt. So gibt es auch mit dem Verstauen keine Probleme, auch nicht bei der Urlaubsfahrt.

Dass bei einem so günstigen Preis Abstriche zu machen sind, erklärt sich fast von selbst. So ist die Grillfläche mit ca. 333 cm2 nicht sehr groß. Sie bietet Platz für ca. 2 Sandwiches. Der SEVERIN KG 2394 Kontaktgrill ist also mehr für 1 bis 2 Personen gedacht. Auch die Leistung liegt mit nur 800 Watt weit hinter unseren bisherigen Empfehlungen zurück. Die Grillplatten sind beschichtet, was ein Grillen ohne Fett oder Öl ermöglicht. Das Grillgut backt nicht fest und die Platten sind schnell wieder gereinigt. Leider sind sie fest eingebaut, sodass sie nicht in die Spülmaschine können. Leider gibt es keinen Ein- Ausschalter. Das Gerät wird mit Strom versorgt sobald der Stecker eingesteckt ist. Trotz des günstigen Preis finden wird das nicht ganz so gut.


Produkt Kontaktgrill
Hersteller SEVERIN
Farbe Schwarz-Silber
Produktabmessungen 27 x 22,5 x 8,5 cm
Leistung800 Watt
Gewicht1,3 KG
24,99 € * 34,99 € inkl. MwSt.
Produktbeschreibungweiter zu Amazon*

* Preis wurde zuletzt am 24. November 2019 um 6:41 Uhr aktualisiert

Unsere Erfahrungen mit dem SEVERIN KG 2394 Kontaktgrill

Bei diesem Kontaktgrill hatten wir wegen dem günstigen Preis keine hohen Erwartungen. Für 30 € schlägt er sich sogar noch ganz gut, wenn es auch an einigen Dingen hapert. Das größte Problem ist die Leistung von „nur“ 800 Watt. Dabei ist es noch leicht zu verschmerzen, dass die Aufheizzeit länger als bei stärkeren Kontaktgrills dauert. Nur hohe Temperaturen um ein Steak scharf anzugrillen bleiben aus. Aber für Sandwiches ist er gut geeignet. Auch hier mussten wir wieder bemängeln, dass es keinen Ein- Ausschalter gibt. Also schaltet der Kontaktgrill erst ganz aus, wenn der Stecker gezogen wird.

Die Grillplatten sind fest eingebaut, aber selbst bei diesem günstigen Preis dennoch beschichtet. So ist es kein Problem ihn leicht zu reinigen, da kaum etwas anbrennt. Die Verarbeitung und Materialdicke ließ etwas zu wünschen übrig. Dafür ist er aber sehr kompakt und wiegt nur 1,3 kg. Ideal um mit in den Urlaub zu nehmen. Leider eignet sich der Kontaktgrill aber nur für 1 Person, höchstens 2.

 

Steba FG 70 Kontaktgrill

Noch zu den preisgünstigen Kontaktgrills gehört der Steba FG 70 Kontaktgrill zum Preis von ca. 65 € (09/2019). Mit 1.800 Watt liegt das Modell knapp unter der von uns empfohlenen Mindestleistung von 2.000 Watt. Das ist ein Nachteil, welcher sich auch in der Höchsttemperatur des Kontaktgrills widerspiegelt. Er erreicht knapp nur 190 °C bei Zimmertemperatur. Auf der Terrasse und bei kühleren Temperaturen erreicht er nur ca. 170 bis 180°C. Das ist knapp an der Grenze, um auch Fleisch noch scharf anzugrillen.

Für den günstigen Preis heizt der Kontaktgrill jedoch zügig auf, wobei in der Mitte die Temperaturen höher sind und auch schneller erreicht sind. Das kommt durch die Positionierung des Heizelements unter der Mitte der Grillplatte. Obwohl der Grill für den Preis eine mit 650 cm2 eine relativ großzügige Grillfläche bietet, wird durch die Mittelposition des Heizelements der Grill nicht überall richtig heiß. Die Außenränder bleiben kühler, sodass nicht die ganze Grillfläche mit dem gleichen Grillgut zu belegen ist. Im Randbereich sollte dann Grillgut liegen, wie zum Beispiel Gemüse oder andere Beilagen.

Der Grill wiegt 5,4 kg und hat ein gegen Hitze isolierendes Gehäuse. Von außen bleibt der Kontaktgrill angenehm kühl, was natürlich auch für den praktischen Tragegriff gilt. Die Grillplatten sind antihaftbeschichtet und lassen sich herausnehmen. Es handelt sich um eine geriffelte Grillplatte und eine mit glatter Oberfläche. Dass sie nicht fest eingebaut sind, ist auch das Reinigen viel einfacher und in der Spülmaschine möglich. Praktisch sind die Kabelaufwicklung sowie die Temperaturkontrollleuchte. Fett läuft dank Ablaufbohrungen direkt in die Fettauffangschale. Damit bleibt es nicht auf der Grillplatte stehen und Grillgut wird fettarm gegart.

Der Steba FG 70 Kontaktgrill ist als Kontaktgrill für ca. 2 bis 3 Personen sinnvoll. Durch das Aufklappen um 180 Grad verdoppelt sich die Grillfläche von 650 auf 1.300 cm2, wodurch er dann wie ein Elektrogrill ohne Oberhitze auch für mehr Personen geeignet ist.


Steba Kontaktgrill
Produkt Kontaktgrill
Hersteller Steba
Farbe Schwarz-Silber
Produktabmessungen37 x 36 x 13,5 cm
Leistung1800 Watt
Gewicht5,4 KG
62,99 € * inkl. MwSt.
ProduktbeschreibungWeiter zu Amazon*

* Preis wurde zuletzt am 29. Oktober 2019 um 8:17 Uhr aktualisiert

Unsere Erfahrungen mit dem Steba FG 70 Kontaktgrill

Der Steba FG 70 Kontaktgrill macht einen soliden Eindruck. Er steht sicher auf dem Tisch und sein Gewicht liegt mit 5,4 kg im Mittelfeld der Kontaktgrills. Die Griffe bleiben kühl und lassen sich zum Tragen oder Aufklappen gut bedienen. Hilfreich zum Verstauen ist die Kabelaufwicklung. Wir hatten anfangs etwas Probleme auf der Grillfläche verteiltes Grillgut gleichmäßig zu grillen. Die Ursache ist das in der Mitte unter der Grillplatte angebrachte Heizelement. Dadurch wird es an den Rändern weniger heiß als in der Mitte. Wenn man es aber weiß und die Ränder für Grillgut oder Beilagen für niedrigere Temperaturen nutzt, geht es. Die Platten besitzen eine Höhenverstellung. Gut ist es, dass die obere Grillplatte sich auf die gewünschte Höhe fixieren lässt. So muss nicht die ganze Zeit der Deckel hochgehalten werden, noch wird empfindliches Grillgut gequetscht.

Die geringere Leistung von 1.800 Watt macht sich bei dem Steba FG 70 Kontaktgrill stärker bemerkbar als wir es gedacht hätten. Die vom Hersteller angegebenen 220°C konnten wir nicht erreichen, auch nicht in der Mitte der Grillplatte. In der Wohnung bei Zimmertemperatur ist bei 185°C Schluss. Wir empfehlen diesen Kontaktgrill nicht im Freien bei kühleren Außentemperaturen zu nutzen, da die Hitze dann noch weiter abfällt.

 

Tefal FC3060: Unser Testsieger nach Preis-/Leistung

Unser Testsieger, der Tefal FC3060 ist ideal zum fettarmen Kontakt-Grillen. Seine Drei-in-Eins-Funktion macht ihn auch für Sie unverzichtbar. Sie können ihn als Ofengrill, zum beiseitigen Grillen oder aufgeklappt auf einer großen Fläche benutzen. Sein hochwertiges Design macht Ihn auch in Ihrer Küche zum absoluten Hingucker.


Tefal Kontaktgrill
Produkt Kontaktgrill
Hersteller Tefal
Farbe Schwarz-Silber
Produktabmessungen38,3 x 21 x 38,8 cm
Leistung2000 Watt
Gewicht6 KG
88,12 € * 144,99 € inkl. MwSt.
ProduktbeschreibungWeiter zu Amazon*

* Preis wurde zuletzt am 29. Oktober 2019 um 8:30 Uhr aktualisiert

Tefal OptiGrill GC702D Kontaktgrill

Etwas teurer ist der Tefal OptiGrill GC702D Kontaktgrill. Das Modell gibt es optional auch im Lieferumfang mit einer Hamburgerpresse. Ein hochwertiges Rezeptbuch und natürlich ein Quick-Start-Guide sind grundsätzlich dabei. Die Leistung beträgt die von uns empfohlenen 2.000 Watt als Mindestvoraussetzung. Damit sind Temperaturen bis zu 230 °C erreichbar. Die vom Hersteller angegebenen 250°C werden nicht erreicht. Trotzdem gelingt es schnell Grillgut zu garen. Der Tefal OptiGrill GC702D Kontaktgrill bietet eine Grillfläche von 600 cm2, lässt sich aber nicht um bis zu 180 Grad aufklappen. Andere Modelle lassen sich dadurch als Elektrogrill mit doppelter Grillfläche nutzen.

Die Grillplatten aus Alugussdruck sind herausnehmbar, was eine Reinigung erleichtert. Zudem passen sie auch einfach in die Spülmaschine. Eine Auffangschale fängt Fett und auslaufenden Fleischsaft auf. Der Tefal OptiGrill GC702D Kontaktgrill ist auch für Anfänger ohne Grillerfahrung gut geeignet, da er mehrere automatische Programme bietet:

  • Burger
  • Geflügel
  • Sandwiches
  • Steaks
  • Würstchen
  • Fisch

Durch diese vorwählbaren Programme wird die Grilltemperatur und Grilldauer automatisch gesteuert. Die Gerichte gelingen auch ohne Kenntnisse vom Grillen auf den Punkt. Zudem gibt es natürlich die Möglichkeit auch den Kontaktgrill manuell zu regeln. Dabei ist der Lichtindikator hilfreich, der den jeweiligen Garzustand des Grillguts anzeigt. Ebenfalls sehr praktisch ist die automatische Auftaufunktion. Gefrorenes Grillgut kann direkt auf den Tefal OptiGrill GC702D Kontaktgrill gelegt werden. Es wird langsam mit steigender Temperatur aufgetaut und gegart. Der Grill besitzt auch eine automatische Abschaltfunktion.

Das Gehäuse und der Griff sind gut gegen Hitze isoliert. Die Grillfläche ist um 7 Grad geneigt, damit Flüssigkeiten schnell ablaufen. Praktisch ist die optionale Hamburgerpresse, womit Hamburger leicht selbst herzustellen sind.


Tefal Kontaktgrill
Produkt Kontaktgrill
Hersteller Tefal
Farbe Schwarz-Silber
Produktabmessungen40,1 x 38 x 22,9 cm
Leistung2000 Watt
Gewicht6 KG
101,99 € * 219,99 € inkl. MwSt.
ProduktbeschreibungWeiter zu Amazon*

* Preis wurde zuletzt am 29. Oktober 2019 um 8:28 Uhr aktualisiert

Unsere Erfahrungen mit dem Tefal OptiGrill GC702D Kontaktgrill

Bei dem Tefal OptiGrill GC702D Kontaktgrill sind die voreingestellten Programme das Highlight. Dadurch wird es auch Grillern ohne Erfahrung sehr leicht gemacht. Die Beschichtungen eines Kontaktgrills laden ja förmlich zu gesunden fettarmen Grillen ein. Wer dann noch besonders mageres Fleisch wie Geflügel wählt, kann schnell einen typischen Grillfehler machen. Mageres Fleisch darf nicht zu lange gegart werden, da es wegen dem geringen Fettanteil schnell trocken und zäh wird. Aber Geflügel muss wegen der Salmonellengefahr im Kern mindestens 70°C erreichen. Durch die verschiedenen Programme des Tefal OptiGrill GC702D Kontaktgrill, gelingt auch das Geflügel perfekt. So wird ebenfalls durch die automatische Erkennung der Grillgutdicke das Grillen zum Kinderspiel.

Bei der Reinigung war es ein Vorteil, dass die Grillplatten sich aus dem Kontaktgrill lösen lassen. Sie sind bei Lieferung bereits eingeklickt. Wir sahen aber gar keine Notwendigkeit, sie in die Spülmaschine zu geben. Mit einem feuchten Tuch und etwas Spülmittel geht es viel schneller. Das ist der guten Beschichtung zu verdanken. Das Preis-/Leistungsverhältnis dieses Kontaktgrills ist sehr gut. Er eignet sich gleichermaßen für Anfänger oder Fortgeschrittenen gleich gut.

 

Gastroback 42514 Health Smart Grill PRO

Geht es um hohe Temperaturen beim Kontaktgrill, bietet der Gastroback 42514 Health Smart Grill PRO bis zu 255°C für einen Preis von ca. 120 € (09/2019). Die wird durch die 2.200 Watt ermöglicht. Die Grillplatten sind 2-fach-Ceran beschichtet und es gibt eine herausnehmbare Auffangschale für Fett. Die Auffangschale kann auch in der Spülmaschine gereinigt werden. Die Grillplatten leider nicht, das sie fest eingebaut sind. Die variable Höhenverstellung ist arretierbarund lässt sich auf unterschiedlich dickes Grillgut einstellen, ohne es zu quetschen. Eine Ablaufrinne sorgt dafür, das Fett von der Grillplatte in die Auffangschale läuft. Die Neigung der Grillplatte ist dazu einstellbar (aufstellbare Standfüße).

Durch die hohe Leistung ist der Kontaktgrill sehr schnell heiß und erreicht auch hohe Temperaturen, um zum Beispiel Steaks scharf anzugrillen. Die Temperatur lässt sich regeln und schaltet den Grill bei Erreichen der Temperatur ab. Zudem gibt es auch Kontrollleuchten für die Temperaturüberwachung. Die Grillfläche beträgt üppige 750 cm2, als Elektrogrill aufgeklappt 1.500 cm2. Leider teilt auch dieser Kontaktgrill die Unart mit dem Modell von SEVERIN, keinen Schalter für das Ein- und Ausschalten zu besitzen. Das Gerät steht so lange unter Strom wie der Stecker eingesteckt ist.


Gastroback Kontaktgrill
Produkt Kontaktgrill
Hersteller Gastroback
Farbe Silber
Produktabmessungen38 x 33 x 14,5 cm
Leistung2200 Watt
Gewicht6 KG
129,99 € * inkl. MwSt.
ProduktbeschreibungWeiter zu Amazon*

* Preis wurde zuletzt am 29. Oktober 2019 um 8:21 Uhr aktualisiert

Unsere Erfahrungen mit dem Gastroback 42514 Health Smart Grill PRO

Der Gastroback 42514 Health Smart Grill PRO bietet für seinen Preis etwas wenig Ausstattung, dafür bringt er aber alles mit was wichtig ist. Da ist zum einen die für Kontaktgrills relativ hohe Grilltemperatur bis 255°C. Das erreichten wir in unserem Kontaktgrill Vergleich sonst nur mit teureren Geräten. Zum anderen bietet er als Kontaktgrill schon eine üppige Grillfläche mit 750 cm2. Richtig groß wir der Gastroback 42514 Health Smart Grill PRO dann als Elektrogrill, wenn beide Seiten aufgeklappt sind. Selbst schwieriges Grillgut gelang uns mit diesem Kontaktgrill auf Anhieb gut. Steht der Grill auf seinen ausklappbaren Füßen bekommt die Grillfläche eine gute Neigung, damit Fett schnell abläuft. Die einzigen Schwachstellen in unserem Kontaktgrill Vergleich waren der fehlende Ein- und Ausschalter sowie die fest eingebauten Grillplatten. Die Wärmeverteilung war dafür aber sehr gut und reichte bis zum Rand der Grillplatten. Er ist sein Geld wert, wenn auch nicht alles perfekt ist.

 

Bartscher A150674 Kontaktgrill

Im Gegensatz zum Kontaktgrill von SEVERIN ist der Bartscher A150674 für die Griller, welche genau wissen was sie wollen. Damit ist gemeint, dieser Kontaktgrill ist weniger für Anfänger, als viel mehr für die Liebhaber von Kontaktgrills gedacht. Der Kontaktgrill ist sehr massiv verarbeitet, was schon das Gewicht von fast 20 kg (19 kg) verrät. Der massive Kontaktgrill hat eine Tragkraft von 120 kg. Der Grill besteht aus Edelstahl, was ihn sehr robust und langlebig macht. Auch einem Einsatz in einer professionellen Großküche steht nichts im Wege.

Der Kontaktgrill bietet 760 cm2 Grillfläche. Diese ist mit den 2.200 Watt Leistung schnell auf bis zu 300°C aufgeheizt. Der Thermostat ermöglicht die genaue Regelung zwischen 50 und 300 Grad. Die Grillplatten sind auch Gusseisen. Dadurch vertragen sie auch eine Reinigung mit Drahtbürsten. Keine Beschichtung kann beschädigt werden. Auch hieran ist zu erkennen, dass dieser Kontaktgrill für „die Ewigkeit“ gebaut wurde. Leider lassen sich die Platten nicht zur Reinigung entnehmen. Das Gusseisen sorgt für eine sehr gute Wärmeverteilung in alle Bereiche der Grillfläche. Zudem heizen die Grillplatten auch noch lange nach und halten das Grillgut warm. Mit einem Preis von ca. 228 € (09/2019) richtet sich dieser Kontaktgrill an den Profi oder Vielgriller. Hiermit gelingt jedes Grillgut wie gewünscht.


Produkt Kontaktgrill
Hersteller BARTSCHER
Farbe Silber
Produktabmessungen 37 x 41 x 20 cm
Leistung2200 Watt
Gewicht19 KG
234,56 € * inkl. MwSt.
Produktbeschreibungweiter zu Amazon*

* Preis wurde zuletzt am 25. November 2019 um 22:59 Uhr aktualisiert

Unsere Erfahrungen mit dem Bartscher A150674 Kontaktgrill

Dieser Kontaktgrill lässt die Herzen von Griller höher schlagen, auch unsere. Schon der Lieferkarton ist so schwer, dass sich die Frage aufdrängt wie viele Grills da wohl drin sind. Ausgepackt wir es nicht viel leichter. Dieser Kontaktgrill wiegt dank massivem Edelstahl und Grillplatten aus Gusseisen fast 15-mal so viel wie der SEVERIN Kontaktgrill. Alles ist sehr gut verarbeitet und lässt schnell erahnen – hiermit lassen auch hohe Temperaturen erreichen. Alles was wir darauf grillten klappte sehr gut. Nur zum heiß werden muss etwas länger gewartet werden, als man es bei 2.200 Watt (der höchsten Leistung in unserem Vergleich) vermuten würde. Es dauert ca. 10 Minuten, bis 120°C erreicht sind. Das ist den schweren und dicken Grillplatten geschuldet. Ist er aber einmal richtig heiß, bleibt er es sehr lange. Also Vorsicht beim Reinigen. Der Kontaktgrill muss erst lange abkühlen.

Beim Reinigen ist der Aufwand etwas höher als bei anderen Kontaktgrills. Dafür kann aber auch richtig grob mit der Drahtbürste geschrubbt werden, wodurch es dann doch wieder schnell geht. Die Grillplatten sind nicht zimperlich. Man muss also keine Angst haben, eine Beschichtung zu verkratzen. In unseren Augen ist der Bartscher A150674 Kontaktgrill der beste Grill aus unserem Vergleich, aber auch der Teuerste. Wegen dem hohen Gewicht und den Abmessungen ist er auch nur bedingt für die Urlaubsfahrt zu empfehlen. Für zu Hause aber ein Traumgrill. Der schwere Kontaktgrill sollte aber nicht auf einem klapprigen Campingtich stehen.

Was ist ein Kontaktgrill?

Ein Kontaktgrill hat seinen Namen nicht deshalb, weil sich beim Grillen mit anderen Menschen leichter Kontakte knüpfen lassen. Der Gedanke könnte zwar naheliegend sein, da Grillen auch enorm die zwischenmenschlichen Beziehungen fördert. Aber es geht bei dem Namen mehr um die Funktionsweise. Ein Kontaktgrill hat zwei Grillflächen, eine unten wie auch beim Elektrogrill und eine weitere im Deckel. Wird der Deckel geschlossen, bekommt das Grillgut also auch von oben Kontakt mit einer heißen Grillfläche. Das hat den Vorteil, Grillgut sehr schnell auf die gewünschte Garstufe zu bringen. Durch das Zusammenklappen entsteht auch ein sehr kleiner Garraum, welcher nur wenig Temperaturverlust erzeugt. Andere Grills haben zwar auch einen Deckel, aber vielmehr Volumen zwischen Deckel und Grillfläche. Dadurch wird auch der Verlust der Temperatur höher. Zudem müssen viele Sorten des Grillguts gedreht werden, um von beiden Seiten richtig knusprig zu werden. Im Falle von einem Grill mit Deckel geht das natürlich nur indem der Deckel wieder geöffnet wird. Dabei entweicht wieder viel an erzeugter Hitze.

Ein Kontaktgrill hat diese Probleme nicht. Weder muss der Kontaktgrill ein großes Volumen erhitzen, noch wird er zum Wenden des Grillguts geöffnet. Da beide Seiten gleichzeitig Hitze bekommen, gibt es auch kein nacheinander Garen. Die Garzeit verkürzt sich dadurch erheblich.

Je nach Modell ist ein Kontaktgrill auch noch auf verschiedene Weise zu nutzen. Wird er nicht beim Grillen zusammengeklappt, kann er wie ein normaler Elektrogrill arbeiten. Viele Modelle erlauben das Aufklappen um 180 Grad. Dann bietet der Deckel nochmal eine praktische zweite Grillfläche. Dadurch verdoppelt sich natürlich die Grillfläche und es kann mehr Grillgut gleichzeitig garen.

Die meisten Modelle lassen auch die Benutzung als Waffeleisen oder Sandwichmaker zu. Bei den etwas teureren Modellen besteht oft die Möglichkeit die Grillplatten gegen andere zu auszuwechseln. So wird ein Kontaktgrill dann schnell zum Multitalent. Herausnehmbare Grillplatten lassen sich auch einfacher reinigen und können sogar in die Spülmaschine.

 

Wie funktioniert ein Kontaktgrill?

Grundlegend funktioniert ein Kontaktgrill ähnlich wie ein Elektrogrill. Elektrische Heizelemente erhitzen sich, wenn Strom hindurchfließt. Diese Heizelemente bestehen aus einem ummantelten Heizwiderstand, der sogenannte Heizdraht. Durch den Energiefluss, wenn Strom durch den Heizdraht fließt, entsteht Wärme (Joulescher Wärme). Die meisten Kontaktgrills haben Heizelemente unter den unteren und oberen Heizflächen, worüber dann Grillplatten aus hitzespeicherdem Material liegen. Diese bestehen zum Beispiel aus Metallen wie Alu oder Gusseisen, oder aus keramischen Materialien. Bei fest eingebauten Grillplatten, welche nicht herausgenommen werden oder auswechselbar sind, kann das Heizelement auch in der Grillplatte eingebettet sein.

Die Grillplatten sind mit Beschichtungen überzogen, wodurch ein Festbrennen des Grillguts vermieden wird. Ein Kontaktgrill mit guter Antihaftbeschichtung ermöglicht das Grillen völlig ohne Öl oder Fett. Dadurch ist ein sehr gesundes Garen möglich. Im Aufbau wird ein Kontaktgrill zusammengeklappt, sodass Grillgut gleichzeitig von oben und unten Hitze bekommt. Viele Modelle lassen sich dabei in der Höhe einstellen, sodass auch unterschiedlich dickes Grillgut zu nutzen ist. Fast alle Modelle der Kontaktgrills lassen sich in der Heizleistung stufenlos einstellen. Ein Thermostat sorgt für das Abschalten des Heizelements, wenn die vorgewählte Temperatur oder Einstellung erreicht ist. Zudem sind alle Kontaktgrills mit einem Überhitzungsschutz ausgerüstet, um eine Brandgefahr durch Überhitzung zu unterbinden.

Die meisten Kontaktgrills haben Ablaufrinnen für austretendes Fett oder Fleischsaft. Praktisch sind die Modelle, welche eine Auffangschale für die Flüssigkeiten bieten. Als besondere Ausstattungen sind Funktionen bei einigen Modellen integriert, welche die Heizleistung der Fleischdicke automatisch anpassen oder den jeweiligen Garzustand anzeigen.

Was sind die Vor- und Nachteile eines Kontaktgrills?

Wo es Licht gibt da gibt es auch immer Schatten. Ein Kontaktgrill ist eine sinnvolle Anschaffung, jedoch haben sie auch den einen oder anderen Nachteil. Wir haben uns nach vielen Einsätzen am Kontaktgrill eine Liste darüber erstellt. Diese möchten wir Dir nun vorstellen. So erkennst Du schnell, ob eine Anschaffung für Dich von Vorteil wäre.

Vorteile eines Kontaktgrills

  • innen, ganzjährig einsetzbar und schnell betriebsbereit
  • keine Rauchentwicklung
  • fettarmes Grillen
  • kein Entstehen von krebserregenden Schadstoffen
  • hervorragender Geschmack
  • einfach zu reinigen
  • klein und daher gut aufzubewahren bzw. mitzunehmen

Nachteile eines Kontaktgrills

  • Kann nur in der Nähe einer Steckdose betrieben werden
  • Nicht das klassische Grillgefühl, kein Raucharoma
  • meist sehr kleine Grillfläche

Die Vorteile von Kontaktgrills im Detail?

  • Grundsätzlich sind diese Grills so beliebt, weil sie keinen großen Platz beanspruchen. Sie lassen sich gut in einem Schrank aufbewahren. Wer beengt leben muss weiß diesen Vorteil sehr zu schätzen. Dank ihrem geringen Gewicht sind sie flexibel was den Transport betrifft. Blitzschnell auf dem Balkon, der Terrasse, in der Küche und auf dem Esstisch in den Wohnräumen aufgestellt!
  • Super für den Außenbereich, da es keine Rauchbelästigung gibt und ebenfalls kein offenes Feuer Nachbarn in übertriebene Angst und Schrecken versetzen muss. Dadurch klappt mit ihm das Essen in der Natur, sofern Stromanschluss vorhanden.
  • Ein Kontaktgrill wird schnell heiß und Du musst somit nicht viel Zeit für das Vorheizen vom Grill einplanen.
  • Ideal für den Urlaub im Camper oder einer Ferienwohnung. Gerade Familien profitieren finanziell davon, denn mit der ganzen „Mannschaft“ im Restaurant täglich essen zu gehen kann sich nicht jede Familie leisten. Der Anschaffungspreis ist somit oft schon nach zwei Mal im Einsatz wieder eingespart.
  • Die Lebensmittel lassen sich fettarm und schonend zubereiten. Nicht nur während einer Diät von großem Vorteil!

Nachteile von Kontaktgrills

  • Es entwickelt sich kein Raucharoma. Mit entsprechenden Gewürzen muss für diesen aromatischen Zweck selbst gesorgt
  • Du bist auf einen Stromanschluss angewiesen, weswegen nicht an jedem Ort der Kontaktgrill genutzt werden kann.
  • Auf fast allen Kontaktgrills ist leider nicht genug Platz für das Essen von vielen Gästen.

Worauf gilt es beim Kauf eines Kontaktgrills zu achten?

Kontaktgrills sind ab ca. 20 € bis zu Preisen weit über 200 € erhältlich. Natürlich gibt es in Leistung und Ausstattung erhebliche Unterschiede. Wichtig ist bei einem Kauf schon vorher zu wissen, was alles mit dem Kontaktgrill zubereitet werden soll. Auch die Personenanzahl spielt eine Rolle, damit auch genügend Grillgut gleichzeitig fertig wird. Bei zu kleiner Fläche kann sonst nur nacheinander zubereitet und gegessen werden.

Sicherheit bei einem Kontaktgrill

Ein Kontaktgrill ist ein Elektrogerät, von dem wie bei allen Elektrogeräten keine gefährliche Spannung ausgehen darf. Zudem entwickelt ein Kontaktgrill große Hitze, welche keine Brandgefahr darstellen darf. Deswegen sind auch alle Kontaktgrills mit einem Überhitzungsschutz ausgerüstet. Es gibt eine Reihe von Prüfzeichen, welche belegen, dass ein Kontaktgrill auf seine Sicherheit geprüft wurde. Dazu gehört zum Beispiel das GS-Prüfzeichen (geprüfte Sicherheit) oder bei Elektrogeräten auch das VDE-Zeichen (Verband Deutscher Elektrotechniker).

GS-Zeichen

Das GS-zeichen ist auf vielen Waren zu finden, nicht nur auf Elektrogeräten. Es bestätigt, dass ein Produkt mit der GS-Kennzeichnung den Anforderungen des Produktsicherheitsgesetzes (ProdSG ) entspricht. Die dazu erforderliche Prüfung wird von zertifizierten Prüfstellen vorgenommen und ist für Hersteller keine gesetzliche Verpflichtung, wie zum Beispiel das CE-Zeichen. Dennoch unterziehen Hersteller ihre Produkte gerne der GS-Prüfung, um Sicherheitsbedenken der Kunden auszuräumen und werbewirksam mit dem GS-Zeichen ihre Produkte zu verkaufen. Eine GS-Kennzeichnung sagt aber nichts über die Qualität von Produkten aus, sondern bestätigt nur dass die sicherheitsrelevanten Mindestanforderungen für Europa eingehalten wurden.

VDE-Zeichen

VDE-Zeichen sind nur auf Elektrogeräten sowie auch auf elektrischem Installationsmaterial zu finden. Auch dieses Zeichen wird nur erteilt, wenn die Elektrosicherheit den gültigen Normen und Anforderungen entspricht. Die Prüfungen für die Produkte sind nicht gesetzlich vorgeschrieben und geschehen wie auch bei dem GS-Zeichen auf freiwilliger Basis. Allerdings ist das VDE-Zeichen nicht wie das GS-Zeichen gesetzlich geregelt.

CE-Zeichen

Praktisch auf allen in Europa erhältlichen Produkten ist das CE-Zeichen (Conformité Européenne ) zu finden. Es ist Voraussetzung dafür, Produkte in Europa in den Handel zu bringen. Es ist aber weder ein Prüf- noch ein Qualitätssiegel. Der Verantwortliche für das Produkt erklärt mit der Anbringung des CE-Zeichens lediglich, das die geltenden Anforderungen der Europäischen Gemeinschaft eingehalten wurden und dazu ein Konformitätsbewertungsverfahren stattgefunden hat. Von allen Prüfzeichen ist dieses gesetzlich vorgeschrieben, sagt aber am wenigsten aus.

Hitzeisolierung

Ein Kontaktgrill kann auf der Grillfläche je nach Leistung schnell bis zu 300°C erreichen. Von außen sollte aber ein Kontaktgrill nicht sehr heiß werden, vor allem nicht nach unten. Kontaktgrill sind fast ausnahmslos Tischgeräte. Zuviel Hitze nach unten könnte den Tisch beschädigen. Sicherheitshalber hilft aber auch eine hitzebeständige Unterlage darunter. Mitunter wird ein heißer Kontaktgrill auch auf einen anderen Platz gebracht. Er sollte also auch Griffe haben, welche gegen Hitze isolieren. Beim Versetzen oder Tragen ist bei einem heißen Kontaktgrill Vorsicht geboten. War der Grill schon mit Grillgut in Betrieb, kann sich heißes flüssiges Fett in ihm befinden. Deswegen ist er gerade zu halten, da sonst das Fett herausläuft und Verbrühungen verursachen kann. Wir raten generell davon ab und empfehlen bei jedem Ortswechsel zu warten, bis der Kontaktgrill abgekühlt ist.

Leistung

Wieviel Watt benötigt ein Kontaktgrill, ist eine häufige Frage. Wir empfehlen zwischen 1.500 und 2.000 Watt. Es gibt Modelle ab ca. 700 Watt aufwärts. Damit gelingen aber nicht alle Gerichte und es dauert oft auch länger. Temperaturen zwischen 250 und 300 °C sich auch für einen Kontaktgrill wünschenswert. Dann klappt es auch mit scharf angegrillten Steaks.

Oft werden Modelle mit hohen Leistungsangaben gemieden, da von einem zu hohen Stromverbrauch ausgegangen wird. Das ist aber nicht richtig, da ein Kontaktgrill wie auch ein Elektrogrill nach Erreichen der eingestellten Temperatur abschalten. Mehr Watt bedeutet, dass die Temperatur schneller erreicht wir und das Gerät dann auch früher abschaltet. Beim Niedriggaren wird die Volle Leistung gar nicht benötigt und auch der Stromverbrauch ist geringer. Im Vergleich mit Holzkohle- oder Gasgrills ist schon ein Elektrogrill sparsamer. Auch ein Kontaktgrill ist durch das enge Aufliegen der Grillflächen günstiger.

Grillfläche

Bei der angebotenen Grillfläche geraten Kontaktgrills aufgrund ihrer Konzeption schnell ins Hintertreffen. Sie sind als kleine kompakte Tischgrills konzipiert, woraus sich grundsätzlich keine große Grillfläche entwickelt. Die meisten Modelle bieten Grillflächen zwischen 300 und 700 cm2. Hier ist zu überlegen, welche Gerichte für wieviel Personen gleichzeitig gegrillt werden. Zwar lassen sich die meisten Kontaktgrills aufklappen und bieten dann zwei Grillflächen nebeneinander, aber dann arbeitet der Kontaktgrill nur noch als normaler Elektrogrill ohne Hitze von oben. Kleine Kontaktgrills bis 400 cm2 (20 x 20 cm) reichen für 1 bis 2 Personen. Größere Grillflächen bis 700 cm2 können für 3 bis 4 Personen reichen. Der Vorteil ist aber bei Kontaktgrills, das ein Garen sehr schnell geht, sodass mehrere Personen notfalls nacheinander bedient werden.

Welche Grillplatten?

Die günstigen Modelle haben meistens fest eingebaute Grillplatten. Wer etwas mehr ausgibt kann Modelle mit auswechselbaren Grillplatten kaufen. Diese liegen fast immer dem Lieferumfang bei und ermöglichen eine Vielzahl von Anwendungen. Auch zum Reinigen sind herausnehmbare Grillplatten oder Wechselplatten besser. Sie können dann sogar in die Spülmaschine.

Ideal ist es, wenn bei den Grillflächen geriffelte und glatte Oberflächen vorhanden sind. Selbst bei fest eingebauten Grillplatten gibt es dazu einige Modelle. Eine gute Beschichtung ist für die Grillflächen ebenfalls wichtig. Dadurch kann nichts festbrennen und es wird auch kein Öl oder Fett benötigt. Entsprechend schnell sind die Platten auch wieder sauber.

Fettablauf

Selbst ohne die Verwendung von Fett oder Öl, sondert Grillgut häufig Flüssigkeit beim Erhitzen ab. Dazu gibt es von den Herstellern unterschiedliche Lösungen. So kann die Grillfläche um einige Grad geneigt sein, damit das Fett in einen vertieften Bereich der Grillplatte zusammenläuft. Einige Modelle mit herausnehmbaren Grillplatten bieten eine andere Lösung an. Hier befindet sich eine Ablaufrinne in der Grillplatte mit Ablaufbohrungen. Darunter befindet sich ein separater Auffangbehälter, wo die Flüssigkeiten sich sammeln. Hier ist der Auffangbehälter einfach zu leeren, wenn er fast voll ist.

Getrennte Regelung

Praktisch ist es bei Kontaktgrills, wenn sich die untere und obere Grillplatte in der Temperatur getrennt regeln lässt. Wird zum Beispiel die Grillfläche durch Aufklappen verdoppelt, lassen sich auf jeder Grillfläche unterschiedliche Temperaturen einstellen. Das ist praktisch, wenn Grillgut und Beilagen gleichzeitig fertig gegart sein sollen.

Temperaturanzeige und Thermostat

Günstige Kontaktgrills haben oft nur einen Drehregler für die Leistung. In der gehobenen Klasse gibt es dann schon Modelle, welche auch die tatsächlich erreichte Temperatur anzeigen. Oft sind diese Geräte auch mit einem Thermostat ausgerüstet, wodurch der Grill sich bei Erreichen der vorgewählten Temperatur abschaltet.

Ist der Kontaktgrill wirklich ein Alleskönner?

Was den Kontaktgrill so beliebt macht ist seine Fähigkeit, viele verschiedene Aufgaben erledigen zu können. Du kannst in ihm verschiedene Lebensmittel grillen, braten, überbacken, garen und sogar Eingefrorenes schneller auftauen lassen. So darf er zu Recht als echter Allrounder bezeichnet werden. Warum nicht mal zum Frühstück schnell eine Frikadelle in ihm auftauen und mit Käse und Tomatenscheibe überbacken? Es eröffnen sich viele neue Möglichkeiten. Mit einem Gerät alleine, lässt sich dein Speiseplan um viele weitere Gerichte erweitern. Lecker schmeckt ebenfalls ein knusprig gegrilltes Fladenbrot aus dem Grill.

Oft werden Kontaktgrills auch als Panini-Maker bezeichnet, denn die meisten von ihnen können schnell und einfach auch Paninis aufwärmen bzw. Du kannst Dir ein Toast überbacken.

 

Was darf in den Kontaktgrill?

Wenn Du bisher keinen Kontaktgrill hattest wirst Du Dich bestimmt fragen, was eigentlich an Lebensmittel sich in ihm zubereiten lassen. Wir möchten hier einige Tipps geben, aber wahrscheinlich wirst Du noch selbst kräftig experimentieren mit deinem Kontaktgrill. Jetzt liefern wir Dir Anregungen – einfach mal im Kontaktgrill ausprobieren!

Was jedoch wichtig ist und worauf es zu achten gilt ist, dass alles was in den Kontaktgrill kommt nicht unregelmäßig in der Dicke / Höhe ist.

Fleisch

Was wohl am häufigsten in den Kontaktgrill kommt ist Fleisch. Als dieser Grill vor Jahrzehnten noch in den Kinderschuhen steckte, wurde er oftmals als Steaker bezeichnet. Die Fantasie und Experimentierlust der damaligen Nutzer waren längst nicht so groß wie heute. Heute kommen als Fleisch nicht nur Schweinerückensteaks in den Grill. Warum nicht einmal ein Steak vom Kobe-Rind ausprobieren? Schwein, Rind, Lamm, Wild, Geflügel, Kalb und exotisches Fleisch gelingen im Kontaktgrill ebenfalls wunderbar. Bei grill-kenner.de findest Du einen sehr umfangreichen Grillfleisch-Ratgeber dazu vor.

Wurst & Speck

Würstchen und Speck schmecken aus dem „Steaker“ unwahrscheinlich lecker. Den Frühstücksspeck empfehlen wir jedoch als etwas dickere Scheiben zu kaufen. Selbst die Currywurst kann durch den Kontaktgrill blitzschnell auf deinem Teller landen.

Leber

Dünne Leberscheiben schmecken hervorragend aus dem Grill. Wir empfehlen darauf zu achten, dass die Leber eine gleichmäßige Dicke hat. Einfach eingeölt in den Kontaktgrill geben und danach kräftig würzen.

Fisch

Fisch ist immer eine heikle Sache, da er leicht zerfallen kann. Im Kontaktgrill lässt er sich zubereiten, aber hier sollte die Grillfläche ausreichend eingeölt sein. So kann er nicht daran kleben bleiben und beim Herausnehmen zerfleddern.

Brot und Sandwiches

Kennst Du eine knusprig gebratene Scheibe Brot mit Olivenöl und frischem Knoblauch? Einfach eine Scheibe Brot mit Olivenöl beträufeln und mit einer frischen Knoblauchzehe einreiben – dann ab in den Kontaktgrill. Schnell ist das aromatische Brot knusprig und Du hast etwas absolut Leckeres gegen deinen Hunger. Je nach Modell ist auch ein Toast Hawaii leicht zuzubereiten. Die Möglichkeiten sind fast endlos.

Gemüse

Vielleicht war Dir das bisher noch nicht wirklich bewusst, aber auf einem Kontaktgrill lässt sich auch Gemüse wirklich schmackhaft zubereiten. Für Vegetarier und Veganer eröffnet das ein kulinarisches Neuland. Produkte die als Fleischersatz dienen, zum Beispiel vegetarische Würstchen, können perfekt in einem Kontaktgrill zubereitet werden.

 

Für wen eignet sich ein Kontaktgrill / Wo ist er unverzichtbar?

Besonders erfreut über einen Kontaktgrill sind meistens

  • Studenten, denn diese haben häufig nur sehr kleine Wohnungen oder sogar nur ein Zimmer.
  • Menschen die nicht gerne kochen und froh über leckeres Essen ohne großen Kochaufwand sind.
  • Jeder der in einem Mietshaus wohnt, in dem es ständig Krach wegen Grillen auf dem Balkon gibt.
  • Camper! Der Kontaktgrill ist klein, somit transportabel und zudem vielseitig einsetzbar.

Warum ist der Kontaktgrill ein perfekter Urlaubsbegleiter?

Das ist aus verschiedenen Gründen so, die wir jedoch noch genauer erläutern möchten. Voraussetzung ist natürlich, dass Du deinen Urlaub nicht inklusive Essen gebucht hast. Verbringst Du den Urlaub in einem Camper, Ferienhaus oder einer Ferienwohnung und musst selbst nach den Mahlzeiten sehen, ist der Vorteil einen Kontaktgrill mitzunehmen deutlich zu erkennen.

Es ist nachvollziehbar das im Urlaub möglichst wenig an Arbeiten und Pflichten anfallen darf. Mütter die das ganze Jahr dafür zu sorgen haben das die Kinder mit gesunden Gerichten versorgt werden, hätten im Urlaub mit Sicherheit mehr Freude ohne diese Tätigkeiten. Ist die Urlaubskasse eher schmal, wird ein täglicher Restaurantbesuch nicht im Budget liegen. Im Kontaktgrill kannst Du flink ohne großen Aufwand die tollsten Gerichte zum Frühstück, dem Mittagessen, zum Nachmittagskaffee und zum Abendessen zubereiten – alles nur mit einem Gerät.

Worüber manchmal nicht so gerne gesprochen wird ist, wenn Lebensmittelunverträglichkeiten oder sogar Allergien gegen bestimmte Zutaten vorliegen. Magen und Darm wehren sich gegen die fremde Küche im Urlaub und statt die Freizeit am Strand zu verbringen, ist die meiste Zeit dann das stille Örtchen zu sehen. Damit man dann trotzdem gesund Urlaub machen darf, hilft der Kontaktgrill enorm. Einfach alles selbst zubereiten, sodass durch den Verzicht auf das Essen in Hotels und Restaurants die Verdauung im Gleichgewicht bleibt.

Wie wird ein Kontaktgrill richtig gereinigt bzw. sauber gemacht?

Nach dem Genuss aus dem Kontaktgrill kommt natürlich auch der Zeitpunkt, wo er gereinigt werden muss. Im Fokus stehen hier die Auffangbehälter und die Grillplatten. Hier musst Du wirklich gründlich sein, damit alles langlebig und hygienisch bleibt.

Geputzt werden die zwei wichtigen Elemente mit Wasser und etwas Spülmittel. Im Idealfall lassen sie sich herausnehmen und sogar einweichen. Noch besser, wenn sie in den Geschirrspüler dürfen. Falls nicht lassen sich die Essensreste auch nach dem Einweichen mit einer harten Bürste gut entfernen.

Können die Bauteile nicht entnommen werden, wird es schon etwas komplizierter mit der Reinigung. Hier helfen feuchte Tücher, aber es darf wegen der Elektronik nicht zu nass werden. Im Laufe der Zeit sehen diese Grills dann nicht mehr ganz so appetitlich aus wie die Modelle, bei denen alles zur Reinigung entnommen werden kann.

Bitte auch Vorsicht walten lassen bei dem Gehäuse. Vor der Reinigung und dem Entnehmen Gehäuse nie mit einem tropfnassen Tuch oder Schwamm reinigen. Das Wasser könnte die Elektronik beschädigen.

 

Wie gut eignet sich der Kontaktgrill als Geschenk?

Als Geschenk ist ein Kontaktgrill meistens ein voller Erfolg. Wir empfehlen hier ein Modell zu kaufen, welches einiges an Zusatzleistungen zu bieten hat. Als Hochzeits- oder Verlobungsgeschenk eine tolle Idee. Aber auch für die stressgeplagte Mama ein tolles Geschenk, da ihr durch den Kontaktgrill an vielen Tagen ein umständliches Kochen erspart bleibt. Gründe und Anlässe so einen Grill zu verschenken gibt es reichlich. Nur bitte vorab informieren, ob ein Kontaktgrill bei dem zu Beschenkenden nicht schon im Haushalt steht.

 

Wo den Kontaktgrill günstig kaufen?

Kaufen kannst Du einen Kontaktgrill in einem Elektro-Fachmarkt. Auch in Supermärkte und Lebensmittel-Ketten sind immer wieder einmal Modelle zeitweise im Angebot. Die Auswahl ist häufig gut, jedoch nicht so umfangreich wie bei dem Kauf im Internet. Den Kontaktgrill in einem Online-Shop zu kaufen ist meistens mit attraktiven Preisen verbunden. Angeboten werden die kleinen elektrischen Wunder von vielen verschiedenen Anbietern. Dadurch findest Du dasselbe Modelle zu unterschiedlichen Preisen. Ein Vergleich lohnt daher immer.