Kontaktgrill Keramik

Perfektes Grillen im Ei: der Keramikgrill

keramikgrill-testKeramikgrills sind bekannt für ihre charakteristische Ei-Form. Ursprünglich stammt die Technik des Garens in Keramik aus Japan. Hier wird schon seit etlichen Generationen Reis im Mushikamado, wie der Keramiktopf dort genannt wird, gegart. Durch seine Form und aufgrund des keramischen Materials gart der Reis schneller und schmeckt wesentlich besser. Irgendwann entdeckte man, dass man neben Reis auch Fleisch und Fisch im Mushikamado garen kann. In den 1960er Jahren ließ sich der Amerikaner Richard Johnson den Kamado, einen Keramikgrill basierend auf der japanischen Technik des Mushikamados, für Barbecues patentieren. Damit war die Idee der modernen Keramikgrills geboren.

Keramikgrill Test – Die Vorteile des Grillens in Keramik

Wer sich für Keramikgrill Tests interessiert, wird unschlagbare Argumente für diese Form des Grillens finden:

  • Eine gleichmäßige Hitzeverteilung im Innenraum
  • Eine permanente vollständige Temperaturkontrolle und Möglichkeit zur Temperaturregelung
  • Regulierung der Temperatur zwischen 50° und 400° durch Schieberegler möglich
  • Keine zu trockene Hitze im Innenraum – das sorgt für saftiges Grillgut
  • Ganzjähriges Grillen im Freien möglich
  • Einfache Reinigung, das Material reinigt sich nahezu selbst
  • Kaum Verbrennungsgefahr, weil sich die Oberfläche weniger erhitzt
  • Indirektes Grillen wegen geschlossenem Deckel möglich

Keramik ist ein Material, das gerade für das Grillen eine Menge Vorteile bietet. Aufgrund seiner guten Wärmeleitfähigkeit wird die Hitze im Inneren gleichmäßig verteilt, ohne das Grillgut dabei auszutrocknen. Fleisch wird im Keramikgrill saftig und zart und bekommt seinen ganz charakteristischen Barbecue-Geschmack. Fisch gart viel schneller als auf offenen Holzkohlegrills und sein Saft bleibt dabei erhalten. Es gibt kaum ein größeres Grill-Desaster als hartes, trockenes Fleisch und ausgetrockneten Fisch. Im Keramikgrill bleibt der eigene Saft vollständig erhalten. Da der Keramikgrill geschlossen ist, lässt sich über Luftzufuhren oben und unten sowie über einen Schieberegler die Temperatur vollständig und permanent kontrollieren. Es sind Temperaturen zwischen 50° und 400° Grad möglich. Mit dem Keramikgrill sparen Sie zudem Grillkohle, weil Sie mit wesentlich weniger Kohle gleichmäßige Temperaturen erzeugen können.

Grillspaß das ganze Jahr über

Grillen mit der Familie und Freunden gehört zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. In der Regel ist das offene Holzkohlegrillen jahreszeitlich begrenzt. Mit einem Keramikgrill können Sie das ganze Jahr über grillen – und zwar mit Holzkohle. Dabei genießen Sie nicht nur im Frühjahr und Sommer, sondern auch im Herbst und Winter den charakteristischen Geschmack der Holzkohle. Keramik ist ein Material, das den Grill auch im Winter bei Minustemperaturen problemlos überstehen lässt. Probieren Sie es einfach mal aus: Wintergrillen im Keramikgrill. Sie und Ihre Freund werden es lieben.

Keramikgrill Test – die besten Keramikgrills für Sie

Keramikgrills bieten gegenüber herkömmlichen Holzkohlegrills viele Vorteile. Keramikgrill Tests zeigen Ihnen die besten Geräte, die Sie derzeit auf dem Markt bekommen können. Wenn Sie auf der Suche nach einem Keramikgrill mit optimalem Preis-Leistungsverhältnis sind, der in den Tests sehr gut abschneidet, sollten Sie dem Link folgen. Hier finden Sie alle Informationen zum gesunden und sparsamen Grillen mit Keramik. Nur hochwertige Keramikgrills haben wir für Sie zusammengestellt. So haben Sie die Auswahl unter den besten Testgeräten. Vergleichen Sie selbst, welche Vorteile Ihnen die Top-Geräte auf dem Markt bieten und wie Sie beim Kauf noch bares Geld sparen können.

Viel mehr Informationen finden Sie auf der nächsten Seite >>>